Tübinger Platon-Tage 2016

14.-16. April 2016

Platon und die Physis



PROGRAMM


Donnerstag, 14. April 2016

Ab 13.30 Uhr Kaffee zur Begrüßung

14.15 Uhr Eröffnung

Begrüßung durch die Organisatoren

Grußwort des Dekans der Philosophischen Fakultät Professor Dr. Jürgen Leonhardt

14.30 Uhr Prof. Dr. Ramon Cornavaca (Córdoba)

Physis und dialektische Praxis bei Platon. Bemerkungen über die dynamische Beziehung zwischen Naturanlage und philosophischem Gespräch in Theaitetos und Politeia

15.30 Uhr Dr. Mario Regali (Pisa)

Die Entstehung von Frauen und Tieren im Timaios: Die Poetik des κακόν

– Kaffeepause –

17.00 Uhr Prof. Dr. Angela Ulacco (Freiburg)

Die präkosmische Bewegung in Platons Timaios: ἴχνη, χώρα und Idee

– Kleiner Empfang –

19.00 Uhr Abendvortrag

Prof. Dr. Oliver Primavesi (München)

Physis bei Antiphon und bei Platon: Der Aletheia-Papyrus und ein Gleichnis in Politeia IX

– Im Anschluss gemeinsames Abendessen der Referenten –


Freitag, 15. April 2016

9.00 Uhr Prof. Dr. Carlos Steel (Leuven)

Platon, Denker der Physis oder der Techne?

10.00 Uhr Dr. Michele Abbate (Salerno)

Die Überwindung der Entgegensetzung "physei-thesei" im Kratylos: Die Natur der Sprache in Platons Perspektive

– Kaffeepause –

11.15 Uhr Prof. Dr. Christian Brockmann (Hamburg)

Aspekte medizinisch-hippokratischer Physis bei Platon

– Mittagspause –

14.00 Uhr Dr. Diego de Brasi (Marburg/Notre Dame)

Platon als Biologe? Überlegungen zum epistemologischen Status der Lebenswissenschaften im platonischen Oeuvre

– Kaffeepause –

15.30 Uhr Prof. Dr. Irmgard Männlein-Robert (Tübingen)

"Unsere Physis" im Höhlengleichnis Platons

16.30 Uhr Studentischer Vortrag: Julia Knauß (Tübingen)

Die Physis des Staates: Anthropologische Grundlagen sozialer Organisation bei Platon

20.00 Uhr Veranstaltung im Zimmertheater


Samstag, 16. April 2016

9.00 Uhr Mai Oki-Suga (Tokyo/Tübingen)

Die Physis der Philosophen und die der Nicht-Philosophen: Versuch einer Erklärung der Gerechtigkeit in Platons Politeia

10.00 Uhr Dr. Pantelis Golitsis (Paris/Berlin/München)

Der Begriff der Physis im späten Neuplatonismus

– Kaffeepause –

11.15 Uhr Dietmar Koch (Tübingen)

Physis und Arete: Platons Entwurf der Stärke