Leitbild

Die zunehmende Spezialisierung der Einzelwissenschaften hat die Verständigung zwischen den Wissenschaften schwieriger gemacht. Vor allem die großen Bereiche der Natur- und der Geisteswissenschaften haben in den zurückliegenden 150 Jahren gleichsam wissenschaftliche Paralleluniversen aufgebaut, die gelegentlich als „zwei Kulturen“ bezeichnet werden.

 

Zugleich war die Notwendigkeit einer fächerübergreifenden Verständigung nie so hoch wie heute. Viele aktuelle Forschungsfragen erfordern die enge Zusammenarbeit mehrerer Disziplinen. Zunehmend wird klar, dass nur die disziplinäre Vielfalt dem Reichtum unserer Lebenswelt annähernd gerecht zu werden vermag. Damit wächst auch die Einsicht, dass die verschiedenen Wissenschaftskulturen einander ergänzen können und nicht gegeneinander ausgespielt werden dürfen.

 

Das FORUM SCIENTIARUM möchte zur besseren Verständigung zwischen den Fächern und Disziplinen beitragen. Die alte Idee einer Universalwissenschaft wird heute vom Dialog zwischen Wissenschaften mit jeweils universalem Anspruch abgelöst. In ihm lebt das Ideal der Universitas weiter.